Ernst Heller - Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller
Pfarre Ernst Heller

Pfarrer für Circus, Markthändler und Schausteller

 

Philipp Neri-Stiftung

Download PDF (530 kB): Buchankündigung: Ernst Heller - der Clown Gottes

Download PDF (530 kB): Pfarrer Hellers Gala Night 2012 im Europapark Rust

Bild des Monats:
Bild des Monats

Film Besuch beim
Zirkus-Pfarrer Heller

Film 10 Jahre Circus-Pfarrer Ernst Heller

Donnerstag, 24. März 2011

Für einige der Artisten im diesjährigen Programm scheinen die Gesetze der Schwerkraft keine Gültigkeit zu haben, wie etwa für für die ukrainischen Luftstrapaten Dmitry und Olesya und iher Nummer "Flight of Passion". Das Gleiche gilt für ihre Landsfrauen Anastasiya, Elena und Anna. Als "Trio Bellissimo" faszinieren die Äquilibristinnen und Kontorsionistinnen mit ihrer unglaublichen Körperbeherrschung. Auch die chinesischen Artisten der "Zhejiang Acrobatic Troupe" präsentieren eine ungewöhnliche, packende Darbietung.
Eine sichere Bank sind stets die Fratelli Errani mit ihren Flickflacks, Salti und Pyramiden. Die drei Brüder Maycol, Guido und Wioris Errani gehören zum Kern der Knie-Artisten. Maycol, der Mann von Géraldine Katharina Knie, glänzt 2011 in Dressurnummern mit Lamas und mit Pferden. Géraldine Katharina dagegen tritt in dieser Saison nicht auf. Am 4. März hat sie Töchterchen Chanel Marie zur Welt gebracht, was Ernst Heller besonders freut. Steht wieder eine Taufe in der Manege an?

Géraldine Katharinas Sohn Ivan Frédéric dagegen zeigt nicht nur sein Können im Umgang mit Ponies, er tritt gemeinsam mit Freddy jun. auch mit der Hohen Schule auf. Der Neunjährige tritt nicht in jeder Vorstellung auf, zwischendurch muss er auch die Schulbank drücken. Das selbe gilt für den fünfjährigen Chris Rui, der seine Eltern Franco Knie jun. und Linna Knie ansonsten in der Elefantennummer begleitet. Mit dabei ist nach einem Jahr Manegenpause auch wieder Franco Knie.
Für die komischen Seiten im Programm sind dieses Mal René Rindlisbacher und Sven Furrer vom Duo Edelmais und der Akrobatikkünstler Barto aus Belgien zuständig. Dieser unglaublich gelenkige Akrobat steht für eine neue Art von Clownerie und ist eine der schönsten Überraschungen im Programm 2011.

An 42 Orten zeigt der Circus Knie insgesamt 347 Vorstellungen, bis es am 20. November in Lugano zum letzten Mal heisst "Manege frei - Vive le Cirque!". Ernst Heller wird den Circus Knie und seine Artisten wohl auch in diesem Jahr einige Male besuchen.

BILDERGALERIE »Knie-Première 2011 «

[Zurück]

© 2017 Philipp Neri-Stiftung | Kontakt